sfa auvillar

     English

 

 
Die Famille Kurzweil


Vorwort

Von Oktober 1942 an lagen in einem Abstellraum des Rathauses von Auvillar (Tarn et Garonne) versiegelte Koffer und verschiedene andere Gegenstände deportierter jüdischer Familien.

Den Hinweis von der Existenz dieser Koffer bekam am 20. Mai 1990 Gérard Gobitz von Dr. Sigismund Hirsch in Septfonds während einer Zeremonie zur Einweihung einer Gedenktafel für jüdische Kinder, die 1942 aus diesem Lager deportiert wurden.
Gérard Gobitz übertrug mir dann mit Empfehlung von Elie Arditti die Untersuchung dieses historischen Materials.
So begannen wir am 6. Juni 1990 die ersten Koffer in dem kleinen Raum des alten Rathauses zu öffnen, im Beisein von Roger Téchiné, dem Vertreter des Bürgermeisteramts von Auvillar, Elie Arditti und M. Atlan.
Die vom Bürgermeisteramt damals angefertigte und sorgsam aufbewahrte Liste ermöglichte eine rasche Identifikation der Eigentümer dieser Gegenstände. Es waren dies die Familien Kurzweil und Roth, die am 26. August zusammen mit zwei anderen "israelitischen" Familien, Winewiez und Weinnelberg verhaftet wurden. Der ebenfalls 1942 versiegelte persönliche Hausrat dieser letzten beiden Familien wurde 1945 nach der Befreiung von ihren Familienmitgliedern abgeholt.
Einen Monat lang dauerte es, den Inhalt dieser Koffer mit ständiger Hilfe von Laurence Caïla zu inventarisieren. Wir erhielten mit diesen Dokumenten eine wertvolle Grundlage zur Forschung über die Geschichte österreichischer Juden und Sozialdemokraten im Exil in Frankreich.

Pascal CAÏLA

Die in dieser Publikation vorgestellten Daten und Ereignisse entsprechen den Dokumenten, die in den Koffern der Familie Kurzweil aufgefunden wurden. In den gelb unterlegten und mit mit einem blauen "Link" versehenen Feldern finden Sie Details. Die orange unterlegten und mit Links versehenen Felder sind Lernhilfen zur Zeitgeschichte.

 
11 heures 30
  24 juin 2019
   S.F.A. Auvillar
DIE ERINNERUNG AN DIE FAMILLE KURZWEIL
Français

Auvillar, 26. August 1942: Eine Abschiebung beim Morgengrauen

Pascal Caïla:
Der Weg einer sozialdemokratischen und jüdischen Familie aus Österreich 1938-1942

Vorwort
Famille Kurzweil
Von Graz nach Paris:
Die Zeit im Exil
März - Oktober 1938

Paris : Die Zeit der politischen Flucht Oktober 1938 - Juni 1940
Von Paris nach Montauban :
Die Zeit des Auszugs
Juni - August 1940

Montauban :
Die Zeit der Diskriminierung
August 1940 - Mai 1942

Auvillar :
Die Zeit der Ausgangssperre
Mai - August 1942

Epilog: Von Septfonds nach Auschwitz :
Die Zeit der Deportation
August - September 1942

Videos über die Öffnung der Koffer 1990
 Dokumente
Eine Dokumentation über Adele Kurzweil finden Sie im Internet http://adele.kurzweil.site.voila.fr/


Document sans titre