sfa auvillar

     English

 

  Die Famille Kurzweil


Auvillar :
Die Zeit des Ausgangssperre
Mai - August 1942

11.05.42 Adele KURZWEIL erhält die Erlaubnis in Montauban zu wohnen, um ihren Schulbesuch fortzusetzen;sie wohnt bei Mme Margarethe WEISS, 15 rue Saint-Louis.
15.05.42 Brief des Consulado Général de Mexico, Marseille an B. KURZWEIL, Hôtel Bonne Etape, Auvillar, Tarn-et-Garonne :
"Mit Bezug auf Ihren Brief vom 11.05.42 teile ich Ihnen mit das ich von meiner Regierung keine Antwort über die Ausstellung Ihres Visums bekommen habe. Ihre neue Adresse haben wir zur Kenntnis genommen, um Ihnen die Entscheidung meiner Regierung in Ihrer Sache mitteilen zu können".
29.05.42 Die Juden in den besetzten Gebieten werden gezwungen, den gelben Judenstern zu tragen.
Dokument ohne Datumsangabe (aber während des Aufenthalts in Auvillar da B. KURZWEIL im Brief vom 26.08.42 von seiner Arbeitgeberin ("patronne" spricht). Bruno KURZWEIL entwirft einen Arbeitsvertrag als Landarbeiter mit einem Lohn von 800 F monatlich.
29.05.42 Ministerpräsident Laval kündigt Zwangsarbeit in Deutschland an (Relève) und spricht den Wunsch für den Sieg Deutschlands aus.
20.06.42 Befristeter Passierschein (Gültigkeit 1 Monat) der Gendarmeriebrigade Auvillar der Adele für den Hin- und Rückweg Auvillar / Montauban autorisiert:
" ... mit Ausgangssperre (in Auvillar) aber mit Erlaubnis des Präfektent von Tarn-et-Garonne in Montauban zu wohnen, wo sie ihre Schule besucht. Ihre Eltern leben in Auvillar und sie kommt gelegentlich zu Besuch".
24.06.42 Telegramme an Bruno KURZWEIL, Hôtel Bonne Etape, Auvillar :
" Ask at once center concerning renewed visas . - Rodolfo NEUHAUS - ".
01.07.42 Die Direktorin des Lycée Michelet, Mme SOULIE, lädt Herrn et Frau KURZWEIL zur Preisverteilung im städtischen Théâtre ein, am 13.07.42 in Anwesenheit von Herrn BOURDEAU, Bürgermeister von Montauban.
06.07.42 Bruno KURZWEIL beschafft sich den Bericht der U.G.I.F., H.I.C.E.M. France, 6eme division, " la situation générale de l'émigration" (Zur allgemeinen Situation der Auswanderung).
08.07.42 Brief der U.G.I.F. (H.I.C.E.M. France , Marseille) an Bruno KURZWEIL, 3 place de l'horloge, Auvillar, Tarn-et-Garonne, (bei Mme SOREL) :
" Wir haben Ihre Schreiben vom 24.06 und 06.07.42 erhalten, haben aber vom mexikanischen Konsulat keine neue Genehmigung für ein Visum".
09.07.42 Brief der Klassenkamaradin Jane COURCOUL an Adele KURZWEIL, 15 rue Saint-Louis.
16 et 17.07.42 Operation "Vent printanier" in Paris, Razzia des "Vel'd'hiv'", an die 13.000 ausländischer Juden werden von der französischen Polizei verhaftet, interniert und anschließend deportiert.
22.07.42 Brieb des U.G.I.F. (HICEM France, 6eme division) an Bruno KURZWEIL, place de l'Horloge, Auvillar :
" Ihr Antrag ist immer noch ohne Entscheidung des Konsulats ... Neuer Versuch in 8 Tagen".
.08.42 Bruno KURZWEIL beschafft sich das einseitige Informationspapier der U.G.I.F. (HICEM.) "l'émigration au Mexique" (Die Auswanderung nach Mexiko).
20.08.42 Mgr Saliège, Erzbischof von Toulouse, verfasst einen Protestbrief gegen die Deportationen von Juden, der am Sonntag, den 23. August in allen Kirchen seiner Diözese verlesen wird.
24.08.42 Die Gendarmerie von Auvillar bekommt den Befehl, nach "note 83/4 section", eine Operation zur Internierung von 84 Juden in die 302ème G.T.E von Septfonds mit anschließender Deportierung nach Drancy vorzubereiten.
26.08.42 Razzia ausländischer Juden in der nichtbesetzten Zone durch die französische Polizei und Gendarmerie.
In Tarn-et-Garonne werden 173 Personen verhaftet, die jüngste unter 3 Jahren, ein Selbstmord wird festgestellt.
26.08.42

Brief von Bruno KURZWEIL an Pierre THIBAULT, Hôtel Larquier, Mazerolles, Basses-Pyrénées (der wohl in dieser Nacht geschriebene, zugeklebte und frankierte Brief wird nicht abgeschickt und befand sich in den Koffern) :
" ...was uns betrifft so ist es sehr wahrscheinlich, dass man uns von hier wegbringt. Mein Schicksal ist leider völlig ungewiss aber auch das meiner Frau und meiner Tochter.
... ich befinde mich in einer sehr alarmierenden Situation und bin überlastet mit Vorbereitungsarbeiten ... "

Die Famille KURZWEIL wird in ihrer Wohnung von der Gendarmerie verhaftet.

 
20 heures 25
  16 janvier 2019
   S.F.A. Auvillar
DIE ERINNERUNG AN DIE FAMILLE KURZWEIL
Français

Auvillar, 26. August 1942: Eine Abschiebung beim Morgengrauen

Pascal Caïla:
Der Weg einer sozialdemokratischen und jüdischen Familie aus Österreich 1938-1942

Vorwort
Famille Kurzweil
Von Graz nach Paris:
Die Zeit im Exil
März - Oktober 1938

Paris : Die Zeit der politischen Flucht Oktober 1938 - Juni 1940
Von Paris nach Montauban :
Die Zeit des Auszugs
Juni - August 1940

Montauban :
Die Zeit der Diskriminierung
August 1940 - Mai 1942

Auvillar :
Die Zeit der Ausgangssperre
Mai - August 1942

Epilog: Von Septfonds nach Auschwitz :
Die Zeit der Deportation
August - September 1942

Videos über die Öffnung der Koffer 1990
 Dokumente
Eine Dokumentation über Adele Kurzweil finden Sie im Internet http://adele.kurzweil.site.voila.fr/


Document sans titre